Erfolgreiche Titelkämpfe für Krefelder Squash-Senioren

Da sage noch jemand Senioren-Squash wäre kein Leistungssport: Bei witterungsbedingt durchaus grenzwertigen Bedingungen in der Linner „Turnhalle“ wurden am Freitag und Samstag in 4 Turnierklassen die besten deutschen Seniorenteams ermittelt, mit zudem sehr erfreulichen Resultaten für die Gastgeber des SC Turnhalle.
In der Damen-Konkurrenz, die mit 5 Teams zahlenmäßig dünn besetzt war und den Modus jeder gegen jeder austrug, verteidigten die Fantastic Four Girls um die ehemalige Turnhallen-Spielerin Simone Korell mit 4 Siegen in 4 Spielen unangefochten ihren Titel.
Bei den Senioren Ü50, stellte der Gastgeber zwei Mannschaften und in der Besetzung Andy Hoff, Marko Kruse, Thomas Stiller und Klaus Dorenbeck wurden ebenfalls alle Spiele gewonnen und im Finale sogar der Titelverteidiger aus Eschweiler deutlich mit 3:0 distanziert, ein etwas unerwarteter aber sehr verdienter Titelgewinn!
Bei den jüngeren Senioren ab 35 Jahren gab es zwei Turnierwertungen: die B-Wertung bestritten Teams, die sich aus Spielgemeinschaften verschiedener Clubs extra für dieses Turnier zusammengeschlossen hatten. Hier siegte die South Squash Connection aus Hessen. In der A-Wertung, dem Hauptfeld, belegte die 2.Seniorenmannschaft des SC Turnhalle einen hervorragenden 6.Platz, während die 1.Mannschaft im Spiel um Platz 3 den ewigen Rivalen SC Colonia mit 3:1 besiegte und somit auf dem Treppchen landete. Es hätte auch der ganz große Wurf werden können, da man im Halbfinale dem alten und neuen Titelträger 1.SC Bochum ein 2:2 und 6:6 Sätze abringen konnte, jedoch in der Summe nach Spielpunkten unterlag. Im Finale siegte Bochum gegen Erding klar mit 4:0, das hätten die Gastgeber womöglich auch siegreich gestaltet.
Aber hätte, wenn und aber ist bei so einer Veranstaltung nur ein kurzes Thema: Am Ende gab es eine lange gemeinsame Feiernacht aller Teams auf der Players-Party, viel Lob für den Veranstalter und Gastgeber und Revanche-Versprechungen für das nächste Jahr!