Weltklasse-Squash in der Turnhalle

SC Turnhalle holt zum Saisonfinale 3 Punkte am Paderborner Wochenende

Weltklasse! Ein anderes Attribut kann es für die Darbietung der beiden Spitzenspieler des SC Turnhalle Niederrhein und Paderborner SC, Mathieu Castagnet (Nr. 19 PSA) und Simon Roesner (Nr.9) am vergangenen Samstag nicht geben: Über eine Stunde duellierten sich die beiden Ausnahmesquasher und am Ende stand ein knapper 3:1 Sieg des 11-fachen deutschen Einzelmeisters gegen seinen französischen Kontrahenten. Es war das Finale eines faszinierenden Squash-Nachmittages in der Turnhalle, denn auch in den 3 Spielen zuvor schenkten sich die Kontrahenten nichts: Sicherlich hatte man seitens der Gastgeber von Balazs Farkas im Duell mit der aktuellen Nr.2 Deutschlands Raphael Kandra ein engeres Spiel erhofft, aber Raphael spielte seine ganze Klasse aus und siegte 3:0, um direkt nach dem Match den Flieger zu den British Open zu erreichen. Phillip Annandale führte zunächst 1:0 gegen Felix Auer und hatte im 4.Satz auch einen Satzball, doch letztlich musste er seinem jungen Gegner gratulieren. So blieb für die Gastgeber allein das Erfolgserlebnis von André Haschker, der sich zwar kurz vor Ende des Matches gegen Cederic Lenz am Fuß verletzte, aber auf die Zähne biss und mit einem 3:1 den Ehrenpunkt gegen den amtierenden deutschen Meister sicherte. Tags darauf, im Spiel gegen Paderborn 2, konnte er jedoch nicht mehr antreten, doch Teamchef Uwe Peters ersetzte ihn bravorös und gewann genauso souverän mit 3:0 wie seine Mannschaftskollegen Annandale, Castagnet und Farkas. Dieser 4:0 Sieg markierte den krönenden Abschluß einer großartigen Premierensaison für die Turnhallencracks.

2017_03_18_Castagnet_Roesner_2

Simon Roesner (Paderborner SC- links) und Mathieu Castagnet (SC Turnhalle) begeisterten die Fans

Squash – Bundesliga Nord – Ergebnisse 18./19.3.17

SC Turnhalle Niederrhein : Paderborner SC 1 1:3
SC Turnhalle Niederrhein : Paderborner SC 2 4:0

Tabelle Squash – Bundesliga Nord

1.) Sportwerk Hamburg 36 Punkte / 47: 9 Spiele
2.) Paderborner SC 36 / 45:11
3.) SC Turnhalle Niederrhein 26 / 34:22
4.) 1.Bremer SC 21 / 26:30
5.) SC Team Cadillac Eschweiler15 / 24:32
6.) Paderborner SC 2 14 / 19:37
7.) 1.SC Diepholz 11 / 17:39
8.) LA Squasher Harsefeld-Stade 9 / 12:44