SC Turnhalle Niederrhein in Hamburg chancenlos

Das Team hatte auf ein paar Achtungserfolge sprich Sätze gehofft, doch der stark aufgestellte Gastgeber, der sich endgültig für die Bundesliga-Endrunde qualifizieren wollte, tat ihnen den Gefallen nicht: Squash-Bundesligist SC Turnhalle Niederrhein musste beim deutschen Vizemeister Sportwerk Hamburg eine empfindliche 0:4 Niederlage einstecken. Dabei blieben Philipp Cladders, Abdel Rahman Ghait, Jamal Al-Barwani sowie der kurzfristig für den erkrankten Balazs Farkas aushelfende Marc ter Sluis trotz tapferer Gegenwehr sogar ohne Satzgewinn. Da die Konkurrenz ebenfalls patzte, sollte aber am letzten Doppelspieltag immer noch Platz 4 in der Endabrechnung erreicht werden können.