finale

 

In der Summe 38 Teilnehmer, fein aufgeteilt in ein 6er-Jugendfeld sowie ein komplettes(!) 32er Herrenfeld, das sind die Eckwerte der VM 2018, die wie gewohnt am Vorabend des 4.Advents stattfand und unserem Verein eine bemerkenswerte Wachablösung bescherte, aber dazu später mehr.

Zunächst einmal zum Jugendfeld, in dem 5 Jugendliche sowie die Hobbyspielerin Irna im Modus “Jeder gegen Jeden” den Jugend-VM2018 ausspielten. Das spannendste Match dieses Turniers, nämlich das Duell zwischen Irna und Antonia, entpuppte sich als das würdige Finale in diesem Feld und Antonia gelang hier ein hart erkämpfter 3:2 Erfolg. Da sie auch ansonsten ungeschlagen blieb, geht der Jugend-VM-Titel 2018 verdientermassen an Antonia Walter – herzlichen Glückwunsch!

Das Herren-Hauptfeld, im Übrigen ergämzt durch die beiden Damen Deborah Riedel und Elke Neugebauer, startete mit der gewohnten 2-Gewinnsatz-Sichtungsrunde, in der sich die gesetzten Spieler ausnahmslos durchsetzten. Die Verlierer dieser ersten Runde spielten danach die Trostrunde aus und am Ende dieser kräftezehrenden Runde setzte sich Deborah in einem heissen 5-Satz-Krimi gegen Daniel Gonzales durch und sicherte sich damit neben dem Trostrundensieg auch den Titel Damen-VM2018, im Übrigen zum zweiten Mal nach 2016 – auch hierzu einen ganz herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinner der 1.Runde lieferten sich dann teils spektakuläre Matches, um den begehrten VM-Titel zu ergattern. Der an Nr.1 gesetzte Abdel-Rahman Ghait hatte es dabei schon früh mit anspruchsvollen Gegnern zu tun konnte jedoch den Ansturm der Ü40er Hajo Soldan (3.1) und Matthis Fuhrmann (3:2) einigermaßen souverän abwehren. Auch unser zweiter 18-jährige BL-Spieler Philipp Cladders erreichte u.a. durch ein 3:1 gegen seinen früheren “Lehrmeister” Rainer Fuhlhage die Vorschlußrunde, die zudem durch Felix Becker (u.a hart erkämpftes 3:2 gegen Lorant Muth), sowie den erst 16-jährigen Ex-Turnhallespieler Jan Wipperfürth (u.a. ein enges 3:2 gegen Valentin Rapp) komplettiert wurde. Im Halbfinalduell der beiden 18-jährigen siegte dann Abdel mit 3:0 gegen Philipp, während Felix im zweiten Halbfinale gegen den gerade einmal halb so alten Jan mit 0:3 chancenlos blieb.

Immerhin: Felix setzte sich im “kleinen Finale” mit einer Energieleistung noch knapp gegen Philipp durch, während Abdel das “große” Finale nach anfänglichen Problemen doch recht sicher mit 3:1 gegen Jan für sich entscheiden konnte. Abdel-Rahman Ghait ist somit VM 2018 und in Anbetracht der großartigen Entwicklung, die dieser Junge in den letzten 12 Monaten genommen hat, könnte dies der Beginn einer neuen Ära in unserem Verein bedeuten – von dieser Seite jedenfalls nochmals herzlichen Glückwunsch!

sieger

 

Danach war Vieles wie immer: Siegerehrung und leckeres Essen von Michael und Marie organisiertes bzw. zubereitetes Essen inclusive. Die Vereinsmeisterschaft ist und bleibt trotz der diversen Bundesliga-Spieltage eine höchst attraktive veranstaltung im SC Turnhalle-Jahreskalender – Dank an alle Teilnehmer und Beteiligten!