1. Senioren erhalten sich kleine Final-Four-Chance – 2. Senioren sind praktisch raus – 3. Senioren trotz Bestbesetzung mit magerer Ausbeute – 4.Senioren ohne Spiel

Senioren Regionalliga Westfalen – 1. Senioren: Tja, da lief es abseits des eigenen Spieltages quasi optimal für unsere 1.Senioren (Paderborn holte nur einen Punkt gegen Harpen und Aplerbeck) und dennoch hat die Hoffnung auf die Final-Four-Teilnahme in eigener Halle am 16.4. einen Dämpfer erhalten: Einmal mehr erwies sich “Angstgegner” Bochum als zu stark für unser Team und konnte das direkte Duell mit 3:1 für sich entscheiden: Hajo gewann zwar das Auftakteinzel mit 3:0 gegen S.Reinike, doch anschließend unterlagen Rainer (1:3) gegen M.Nigl, der extra “eingeflogene” Lorant mit 2:3 (9:11 im fünften Satz) gegen St.Manns, sowie Andy chancenlos mit 0:3 gegen A.Düppe. Der zuvor locker eingefahrene Pflichtsieg gegen die gastgebenden Boasters, zustande gekommen durch sichere 3:0 Erfolge von Hajo, Rainer und Andy bei einer knappen 5-Satz-Niederlage von Ralf, war da fast schon in Vergessenheit geraten. Die Ausgangslage vor dem letzten (Heim-)Spieltag stellt sich also wie folgt dar: Erkämpft man gegen die beiden anspruchsvollen Gegner aus Schwelm und Paderborn zwei Dreier ist man sicher durch. U.U. reicht auch ein gewonnenes Unentschieden gegen Paderborn, falls die anderen Ergebnisse stimmen. Sollte man gegen Paderborn jedoch nur max. einen Punkt holen, ist wohl alles vorbei – das wird ein prickelndes nachösterliches Saisonfinale! Ergebnisse: 1.Senioren : Boasters 3:1 und 1.Senioren gegen Bochum 1:3

Senioren Regionalliga Rheinland – 2. + 3.Senioren: In der Parallelstaffel ereignete sich Paradoxes: Obwohl die 2.Senioren ihren Pflichtauftritt gegen Schlußlicht Brüggen mit 4:0 souverän für sich entschieden (Brien 3:2, Tom, Aki, Stefan jeweils 3:0), sind die Chancen auf eine Final-Four-Teilnahme auf gefühlte 10% gesunken. Der Grund dafür spielte sich auf “Borussia” und “Hefeweizen” ab, denn hier unterlag die gastgebende 3.Senioren dem ST Cadillac zunächst unglücklich mit 1:2: Bodo (3:1) und Michael (3:0) gewannen unten genauso locker, wie Matthis (1:3) und der sich verletzende Pascal (0:3) ihre Spiele abgeben mussten. Dieses Ergebnis bedeutete noch keinen Beinbruch, aber als anschließend Velbert sowohl das Spitzenspiel gegen Eschweiler mit 3:1 als auch gegen die Dritte mit 3:1 gewinnen konnte, fiel der Blick auf die Tabelle ernüchternd aus: Nur mit einem (unwahrscheinlichen) 4:0 gegen Velbert am letzten Spieltag kann die 2.Senioren aus eigener Kraft noch die Final-Four-Teilnahme realisieren. Jedes andere Ergebnis bedarf einer (ebenfalls unwahrscheinlichen) Schützenhilfe von fremder Seite… Man wird es am 2.4. versuchen, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!
Ach ja, die 3.Senioren: Gegen Velbert siegte Bodo zunächst mit 3:0, aber “Delikatessen-Oli” (2:3), Matthis und Michael (jeweils 0:3) mühten sich vergeblich – und jetzt kommt es zum Abstiegsendspiel gegen Rheydt, wo allerdings nur 1 Punkt gewonnen werden muß, um die Klasse zu halten. Das sollte wohl klappen !? Ergebnisse: 2.Senioren gegen Brüggen 4:0 sowie 3.Senioren : Eschweiler 2:2(1:2) und 3.Senioren : Velbert 1:3.

Senioren Oberliga Rheinland – 4.Senioren: Die 4.Senioren waren vollzählig zum fälligen Heimauftritt anwesend, allein die Gegner Squash Wölfe und BN-Pennefeld2 glänzten durch Abwesenheit. Keiner wusste Genauerers – auch schön, aber auch nicht ganz so wichtig, allerdings in jedem Fall für die Anwesenden reichlich schade…

Hier sind alle Ergebnisse des Wochenendes in der Übersicht:

Die Ergebnisse vom 05.03.2016:

Senioren Regionalliga Westfalen
SC Boasters Forum : SC Turnhalle Niederrhein I 1:3
1.SC Bochum : SC Turnhalle Niederrhein I 3:1

Senioren Regionalliga Rheinland
SC Turnhalle Niederrhein II : Squash-Tigers Brüggen 4:0

SC Turnhalle Niederrhein III : ST Cadillac Eschweiler 2:2(1:2)
SC Turnhalle Niederrhein III : 1.SC Velbert 1:3

Senioren Oberliga Rheinland
SC Turnhalle Niederrhein IV zweimal ohne Spiel